Autorenseite/Buchvorstellung/Rezensionen

Schlank durch Intervallfasten / Eine Rezension

Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut, da ich selbst seit einigen Wochen mit großer Begeisterung Intervallfasten mache.

Der Ratgeber ist dann auch in tollen, kleinen und übersichtlichen Katpiteln aufgeteilt und vermittelt viel Hintergrundwissen. Gerade darüber, wie eine Diät funktioniert und was die Grundregeln des Intervallfastens sind, was das Fasten im Körper auslöst. Man merkt, dass die Autorin sehr viel fundiertes Wissen über Ernährung hat.

Das Einzige, was ich schade finde ist, dass die Autorin gleich im Vorwort schreibt, dass sie das Intervallfasten für eine tolle Methode hält und es selbst anwenden würde, wenn sie ein paar Pfunde zu viel hätte. Ich persönlich hätte es schöner gefunden, wenn die Autorin es zumindest mal ausprobiert hätte und nicht nur über gesammeltes Wissen, sondern auch von Eigenerfahrungen heraus geschrieben hätte.

Alles in allem aber ein supertoller Ratgeber, der einem auch noch Wissen vermittelt, wenn man die Grundzüge des Intervallfastens bereits kennt.

 

Dies ist eine Rezension zu: Bettina Snowden: Schlank durch Intervallfasten. Alle Methoden im Vergleich

 

Ein Buch über die Sehnsucht nach Freiheit und die Macht der Liebe - Rezension

          "DIe Magnolienfrau" ist eine Biographie über die Reise zu sich selbst. Ein Buch über Gefangenschaft, die Sehnsucht nach Freiheit und die Macht der Liebe.

Sabrina De Stefani erfuhr bereits in ihrer Kindheit, was es heißt eingeengt zu sein. Durch eine verkrümmte Wirbelsäule musste sie mehrere Jahre im Gipsbett verbringen.

Vielleicht gerade deshalb ist ihr in späteren Jahren dann die Freiheit und das Abenteuer des Reisens so wichtig. Als Aussteigerin bereist sie ferne Länder und bleibt dann in Indien auf der Suche nach sich selbst. Dort verliebt sie sich in einen indischen Guru. Was eigentlich eine unmögliche Liebe erscheint, wird die Liebe ihres Lebens.

Bei einem Flug nach Europa wird in ihrem Gepäck ein Drogenpäckchen entdeckt. Unschuldig landet sie im größten Gefängnis Indiens und erfährt dann auch noch, dass sie schwanger ist.

Wird ihre Liebe zum Göttlichen und zu ihrem indischen Guru ihr die Kraft zum Überleben geben?

Diese spannende Biografie habe ich sehr gern gelesen. Die Erzählsprache nimmt den Leser sofort in ihren Bann und man ist fasziniert über den Mut, das Abenteuer und das Fremde. Allerdings sind manche Teile sehr spirituell. Das muss man mögen.

Mir war das Ende ein bisschen zu plötzlich. Gerne hätte ich gewusst, wie es in Deutschland weiter ging.

Alles in allem aber ein sehr lesenswertes Buch.


 Dies war eine Rezension zum Buch von Sabrina De Stefani - Die Magnolienfrau