Autorenseite/Buchvorstellung/Rezensionen

Felizitas Montforts: Lulea und ihre Vertrauten / Ein Kinder Fantasybuch

Dieses Buch habe ich als Erwachsener mit sehr viel Freude gelesen. "Luleas Vertraute" ist ein sehr schönes Kinderbuch ab ca. 8 Jahre. Ich glaube, dass diese fantasievolle Geschichte aber auch genau das ist, was ältere Lesemuffel gerne lesen und was ihnen vielleicht die Freude am Lesen bringen kann.

Lulea ist eine Hexe und am Verzweifeln. Heute ist ihr 13. Geburtstag und sie hat immer noch keinen Vertrauten gefunden. Aber nur, wenn sie diesen gefunden hat, bekommt sie endlich ihren langersehnten Hexenbesen und darf zur Hexe ausgebildet werden. Auf ihrer Suche verirrt sich Lulea und trifft auf die kleine, freche Fee Flitze, die mit einem verunglückten Zauber sich selbst und Lulea auf eine winzig kleine Größe schrumpft. Nur ein Gegenstand mit einem großen magischen Zauber kann den Beiden nun noch helfen. Zum Glück treffen sie bald auf den Sperlingskauz Schru Schru und können nun zu dritt ihre Abenteuer bestehen.

Schnell versinkt der Leser in die magische Welt der Geschichte. . Was mir besonders gefällt ist, wie hier in der Geschichte die normalen Bedürfnisse (Kakao), Sehnsüchte (nach dem seelenverwandten Freund, dem Vertrauten, nach dem unbekannten Vater, nach dem Erwachsen werden,  eine richtig echte Hexe sein zu dürfen) und die normalen Ängste (die in der Klasse lachen mich aus, wie stehe ich vor den anderen da) eines 13jährigen Mädchens mit Elementen aus dem Fantasy verbunden werden. Besonders die Beschreibung des magischen Baumhauses in all seiner Einzelheiten und mit all seinen Feinheiten fand ich faszinierend. Ich konnte mir richtig vorstellen darin zu wohnen.

Was vielleicht erst als "seichte Hexenliteratur" anmutet, entpuppt sich durch die Andeutungen des großen Geheimnisses um Luleas Vater bald als spannende Geschichte.

Es ist schön zu sehen wie sehr die Freundschaft zwischen Lulea und ihren neu gewonnen Freunden wächst. Und es ist schön zu sehen, wie Lulea, die Fee Flitze und Schru Schru an sich selbst wachsen.
Auch der Schreibstil der Geschichte ist sehr ansprechend. Die frech-witzigen Dialoge passen zu den Protagonisten wie die Faust aufs Auge und wirken nicht konstruiert. Die frechen Äußerungen und schlagfertigen Argumente der Hexe, schaffen eine liebevolle Protagonistin, mit der man sich von Anfang an identifzieren kann.

 Insgesamt fand ich das Buch sehr spannend. Das Buch an sich windet sich an seinem roten Faden entlang und verliert sich nicht ins zu viele einzelne kleine Abenteuer, sondern gipfelt im großen Höhepunkt.

Das Ende weckt die Spannung auf den nächsten Teil.

 

Zu beziehen als e-Book über Amazon oder als Print Exemplar über: www.felizitas-montforts.de

28.9.15 15:19

Letzte Einträge: Der Tote auf Föhr / Rezension, wer Sherlock Holmes liebt, der wird auch dieses Buch lieben / Rezension, Die Tote im Wald / Eine Rezension zu Kühle Brise, Eine ehrliche und einfühlsame Geschichte über Lebenslügen und Träume / eine Rezension, Ein Buch über die Sehnsucht nach Freiheit und die Macht der Liebe - Rezension, Schlank durch Intervallfasten / Eine Rezension

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL