Autorenseite/Buchvorstellung/Rezensionen

Ein Buch über die Sehnsucht nach Freiheit und die Macht der Liebe - Rezension

          "DIe Magnolienfrau" ist eine Biographie über die Reise zu sich selbst. Ein Buch über Gefangenschaft, die Sehnsucht nach Freiheit und die Macht der Liebe.

Sabrina De Stefani erfuhr bereits in ihrer Kindheit, was es heißt eingeengt zu sein. Durch eine verkrümmte Wirbelsäule musste sie mehrere Jahre im Gipsbett verbringen.

Vielleicht gerade deshalb ist ihr in späteren Jahren dann die Freiheit und das Abenteuer des Reisens so wichtig. Als Aussteigerin bereist sie ferne Länder und bleibt dann in Indien auf der Suche nach sich selbst. Dort verliebt sie sich in einen indischen Guru. Was eigentlich eine unmögliche Liebe erscheint, wird die Liebe ihres Lebens.

Bei einem Flug nach Europa wird in ihrem Gepäck ein Drogenpäckchen entdeckt. Unschuldig landet sie im größten Gefängnis Indiens und erfährt dann auch noch, dass sie schwanger ist.

Wird ihre Liebe zum Göttlichen und zu ihrem indischen Guru ihr die Kraft zum Überleben geben?

Diese spannende Biografie habe ich sehr gern gelesen. Die Erzählsprache nimmt den Leser sofort in ihren Bann und man ist fasziniert über den Mut, das Abenteuer und das Fremde. Allerdings sind manche Teile sehr spirituell. Das muss man mögen.

Mir war das Ende ein bisschen zu plötzlich. Gerne hätte ich gewusst, wie es in Deutschland weiter ging.

Alles in allem aber ein sehr lesenswertes Buch.


 Dies war eine Rezension zum Buch von Sabrina De Stefani - Die Magnolienfrau

13.5.18 10:38

Letzte Einträge: Der Tote auf Föhr / Rezension, wer Sherlock Holmes liebt, der wird auch dieses Buch lieben / Rezension, Die Tote im Wald / Eine Rezension zu Kühle Brise, Eine ehrliche und einfühlsame Geschichte über Lebenslügen und Träume / eine Rezension, Schlank durch Intervallfasten / Eine Rezension

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL